Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit (Planet, People und Profit) ist der Kernwert für Afriflora Sher und den Rosenzuchtbetrieb Sher Ehtiopië in Ziway

Auf dieser Farm viele Rosensorten auf nachhaltige Weise produziert werden.

Umwelt

people-planet-profit26-41370Seit der Betriebsgründung im Jahr 2005 gilt Nachhaltigkeit als wichtigster Ausgangspunkt. Die von Afriflora Sher angebotenen Rosen werden im Zuchtbetrieb Sher Ethiopië gezüchtet. Dort werden viele Rosenarten in stählernen Gewächshäusern mit einer Kunststoffdecke unter natürlichen Umständen gezüchtet. Im Bereich Umwelt tut Afriflora Sher alles, um die natürlichen Bedingungen bestmöglich zu nutzen. Schon seit Jahren werden schädliche Insekten mit natürlichen Feinden bekämpft. Das Ergebnis sind stärkere Pflanzen, die beständiger gegenüber Krankheiten und Schädlinge sind, und ein geringerer Gebrauch von Schädlingsbekämpfungsmitteln.

Investition in Mitarbeiter

Blumen-Business ist Menschen-Business – das gilt definitiv auch für Sher Ethiopië. Mitarbeiter aus der Umgebung kümmern sich um die Gewächse und ernten und verpacken die Rosen. Kurzum: in unseren Zuchtbetrieb sind die örtlichen Mitarbeiter ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Es wird viel in Ausbildungen und Schulungen für alle Tätigkeiten investiert. So hat der Einsatz natürlicher Feinde dazu geführt, dass wir ein Schulungsprogramm für Scouts entwickelt haben. Sie kontrollieren die Rosen auf Krankheiten und Schädlinge und werden regelmäßig geschult, um auf dem Laufenden zu bleiben. Um Unabhängigkeit und Objektivität zu gewährleisten, wird der Betrieb von MPS-ECAS und Flo-cert kontrolliert, die sich an Züchter und Händler richten.

Zertifizierung

Zu nachhaltig gezüchteten Rosen gehört auch eine nachhaltige Personalpolitik. Um auch in diesem Bereich eine Kontrolle zu ermöglichen, ist Sher Ethiopië gemäß international anerkannten Normen wie MPS-Socialy Qualified und Fairtrade (Max Havelaar) zertifiziert. Diese Zertifizierungen basieren auf dem ILO (International Label Law). Das bedeutet, dass es Arbeitsverträgen gibt, dass ein Mindestlohn ausbezahlt wird, der über dem Mindestlohn äthiopischer Maßstäbe liegt, dass es ein Recht auf Urlaub gibt, dass die maximal zulässigen Stunden pro Arbeitswoche eingehalten werden (48 Stunden), dass es ein Recht auf Schwangerschaftsurlaub gibt etc.

Soziale Projekte

Afriflora Sher hat aber nicht nur eine nachhaltige Personalpolitik geschaffen, sondern auch einige soziale Projekte in der Umgebung realisiert. Das Sher Hospital befindet sich direkt neben dem Zuchtbetrieb. Die Kosten für Arztbesuche und Behandlungen von Mitarbeiter von Sher Ethiopia trägt Afriflora Sher. Neben dem Sher Hospital unterstützt Afriflora Sher noch einige andere Projekte wie Bildung ( eine Grundschule und eine weiterführende Schule, den Bau einer Kirche und verschiedener Werke in Ziway.

Alle Beschlüsse, Pläne und Aktivitäten konzentrieren sich auf lange Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten, Mitarbeitern, Abnehmern und zu Ihren Kunden: den Verbrauchern.